Was fährt heute

- kein SAB-Verkehr heute -

Nächste Sonderfahrt

Sa, 09. Juni 2018
Sa, 04. August 2018
Sa, 18. August 2018

Fahrt suchen

z.B. 22.04.2018
z.B. 22.04.2018

Live in Münsingen

Warenkorb

In Ihrem Warenkorb befinden sich:
0 Artikel

Warenkorb anzeigen

Zurück zum "Württemberger Zug"

Kernprojekt der SAB erhält neuen Schwung

  • SAB Wagen 2703 Wacholderbar
  • SAB Wagen 2703 Wacholderbar im alten Zustand als MKB 114
  • SAB Wagen 2703 Wacholderbar Ringanker Schäden
  • SAB Wagen 2703 Wacholderbar Neubau Bodenringanker
  • SAB Wagen 2703 Wacholderbar verzehrte und neue Aussteifungswinkel
  • SAB Wagen 2703 Wacholderbar Neubau Bodenringanker
  • SAB Wagen 2703 Wacholderbar
  • SAB Wagen 2703 Wacholderbar Anlieferung des erneuerten Wagenkastens
  • SAB Wagen 2703 Wacholderbar Anlieferung des erneuerten Rahmens
  • SAB Wagen 2703 Wacholderbar neue Kopfenden
  • SAB Wagen 2703 Wacholderbar Sternspeichenradsätze
  • SAB Wagen 2703 Wacholderbar Theke in Aufarbeitung
  • SAB Wagen 2703 Wacholderbar Probeabteil mit Wacholderprodukten und Honoratiorenauf der CMT 2011
  • weckler
  • News
  • 19 Mar

Die Fertigstellung des Wagens 2732 und der Besuch der Zahnradlok der ZHL zum Jubiläum im Herbst haben neue Motivation im Vorstand und unter den aktiven Mitgliedern für das Projekt "Württemberger Zug" ausgelöst: So wurde der Plan, zu den Feierlichkeiten im Herbst auch die württ. Wagengarnitur des Kuckucksbähnels nach Münsingen zu holen, zugunsten eines seit vielen Jahren in Arbeit befindlichen Projekts verworfen. Die finanziellen Mittel, die zur Überführung der Neustädter Wagen vorgesehen waren, werden zur Fertigstellung der Wacholderbar eingesetzt! Gleichzeitig lassen wir den guten Draht zu den Kollegen aus Neustadt nicht erkalten, sondern denken auf beiden Seiten darüber nach, in welcher Form die bisherige Zusammenarbeit in den kommenden Jahren noch weiter intensiviert werden kann.  

Am vergangenen Samstag wurde der Wagen "Württemberg 2703" - auch "Wacholderbar" genannt- von seinem langjährigen Platz auf dem Revisionsstand im Münsinger Lokschuppen auf das Hebebockgleis umgesetzt. Die Theke und andere noch brauchbare Einbauten aus Eichenholz aus dem ehemaligen MKB-Barwagen Wagen 11218 befinden sich schon seit einigen Wochen zur Aufarbeitung und Adaptierung in der Schreinerwerkstatt eines Mitgliedes. Als nächster Schritt ist nun geplant, das bereits mit neuen Kopfenden versehene Fahrgestell des Wagens, das seit einigen Jahren unter einer Plane beim Lagerhaus abgestellt ist, in die Werkstatt zu holen. Die Bremse wurde bereits im November zusammen mit der des Wagens 2732 neu angefertigt und soll nun montiert werden. Ebenso die aufgearbeiteten Gleitlager mitsamt den dazugehörenden Speichenradsätzen. Nächste Schritte sind dann die Neuanfertigung der Druckluftanlage und das Aufsetzen des Wagenkastens auf das fertige Fahrgestell.

Der desolate Wagenkasten des 2703 (ehemals Nr. 114 der Mindener Kreisbahn) wurde zwischen 2010 und 2012 in der Werkstatt eines einheimischen Schreiners aufwändig neu aufgebaut bzw. rekonstruiert. Nach seiner Anlieferung wurden die einzelnen Baugruppen für die Fensterkinematik und die unzähligen Beschläge nach Originalmustern neu hergestellt. Sobald der Wagenkasten fest mit dem Fahrgestell verbunden ist, kann die Montage der neuen Fallfenster und Klemmrahmen aus massivem Eichenholz und des kiefernen Wagenbodens erfolgen. Auch diese Baugruppen sind bereits seit Längerem fertiggestellt und lagern in den Regalen. Sie wurden jedoch bislang noch nicht montiert, da sich der Wagenkasten erst nach der Vereinigung mit dem Rahmen in seine endgültige Position bewegen wird und eine vorherige Montage der Fenster zur Folge gehabt hätte, dass die Fenster geklemmt hätten. Wenn es gelingt, die geschmiedeten Beschlagteile für die noch zu rekonstruierenden Bühnengeländer zu bekommen und die in Aufarbeitung befindlichen Stangenpuffer in absehbarer Zeit fertigzustellen, könnte es womöglich wahr werden, dass dieser erste in sein ursprüngliches Erscheinungsbild zurückversetzte Württemberger noch in diesem Jahr wieder ans Rollen kommt. 

In der Wacholderbar -als Speisewagen des Württemberger Zuges- sollen die Gäste die Genüsse der Landschaftsformen der Alb schmecken können. Die unverwechselbaren Wacholderheiden der Alb und die daraus gewonnenen Produkte, stehen im Mittelpunkt dieses Genusses. Daher auch der Name "Wacholderbar". Einen ersten Eindruck konnten die Besucher der CMT 2011 gewinnen, als in einem Musterabteil die vielfältigen Wacholderprodukte präsentiert wurden.

Helfen Sie mit - ob aktiv in der Werkstatt oder mit einer Spende an den Verein. Die Zeit ist reif für einen neuen Genuss!

Kontakt

Reisedienst der
Schwäbischen Alb-Bahn

Bahnhofstraße 8
72525 Münsingen

Tel. +49 (0)7381-5017556 
(Fr.: 09:00 – 13:15 Uhr)
Fax +49 (0)7381-921104

reisedienst@alb-bahn.com
www.alb-bahn.com

Öffnungszeiten

Ganzjährige Schalteröffnungszeiten:
Fr: 9:00 – 13:15 Uhr
(nicht feiertags)

Zusätzliche Saison Schalteröffnungszeiten 01.05. bis 21.10. 

und an den Fahrtagen der Dampfzüge:

Sa: 9:00 – 14:00 Uhr 
Sonn- + Feiertage: 10:00 - 17:15 Uhr