Was fährt heute

Nächste Sonderfahrt

So, 03. Dezember 2017
Sa, 09. Dezember 2017
So, 10. Dezember 2017

Fahrt suchen

z.B. 21.09.2017
z.B. 21.09.2017

Live in Münsingen

Warenkorb

In Ihrem Warenkorb befinden sich:
0 Artikel

Warenkorb anzeigen

Die Organisation der SAB

Sie sind hier

Kommunen und Kreise. Land und Leute. Gesellschaft und Verein: Wege suchen und finden und gemeinsam gehen.

Dass die Schwäbische Alb-Bahn (SAB) noch existiert, ist dem Engagement der Anliegergemeinden, dem Kreis Reutlingen sowie dem Land Baden-Württemberg zu verdanken. Um die Strecke vor der Stilllegung zu bewahren, pachtete die in Bad Urach ansässige Erms-Neckar-Bahn AG (ENAG) 1999 zunächst das Streckenstück von Kleinengstingen bis nach Oberheutal (Verladebahnhof der Bundeswehr) von der DB Netz AG. Die DB ZugBus Regionalverkehr Alb-Bodensee GmbH (RAB) richtete mit dem Schienenbus “Ulmer Spatz” einen Sonntagsverkehr im Sommerhalbjahr ein. Nach der Schließung des Truppenübungsplatzes Münsingen organisierte der junge Verein SAB auch auf dem unteren, landschaftlich besonders reizvollen Streckenstück Münsingen – Schelklingen Fahrten mit einer passenden roten Schienenbusgarnitur. Im August 2005 übernahm die ENAG schließlich auch diesen Streckenteil. Inzwischen hat sich sowohl der Ausflugsverkehr, wie auch der Betrieb an Werktagen und der Güterverkehr sehr erfreulich entwickelt. Um den Anforderungen daraus gerecht zu werden, hat der Verein SAB 2008 ein eigenes Eisenbahnverkehrsunternehmen gegründet, das im Auftrag der RAB die Schienenverkehrsleistungen produziert. 

Die Akteure im Einzelnen

Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg

Seit der Bahnreform im Jahr 1994 sind die Länder für den Nahverkehr auf der Schiene verantwortlich. Das Land Baden-Württemberg gründete dazu die Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg mbH (NVBW). die bei den Eisenbahnverkehrsunternehmen Leistungen (verkehrende Züge) einkauft und bezahlt. Dazu bekommen die Länder Gelder vom Bund zugewiesen.

DB ZugBus Regionalverkehr Alb-Bodensee

Ein Tochterunternehmen der Deutschen Bahn AG. Der DB ZugBus Regionalverkehr Alb-Bodensee GmbH (RAB) obliegt für die vom Land bestellten Verkehre die Rolle des Betriebsführers.

Erms-Neckar-Bahn AG

Die Erms-Neckar-Bahn AG (ENAG) ist ein junges Eisenbahnunternehmen. das ursprünglich zur Erhaltung der Ermstalbahn Metzingen – Bad Urach gegründet wurde. Diese Strecke wurde 1999 reaktiviert und wird heute im Stundentakt mit modernen Triebwagen der RAB (siehe oben) befahren. Bei der Schwäbischen Alb-Bahn ist die ENAG als Eisenbahninfrastrukturunternehmen (EIU) Betreiber der Gleise und Signalanlagen.

Schwäbische Alb-Bahn e.V.

Der Verein Schwäbische Alb-Bahn e.V. (SAB) organisiert den Betrieb mit historischen Fahrzeugen und stellt dafür das ehrenamtliche Betriebspersonal. Auch die Restaurierung und Inspektion der Fahrzeuge erfolgt durch den Verein. Die Erhaltung der Schwäbischen Alb-Bahn und die Einführung eines regelmäßigen Museumsbetriebs sind u. a. die Ziele dieses Vereins. Dazu wird die Infrastrukturgesellschaft ENAG mit ehrenamtlichen Arbeiten des Vereins an der Strecke und den Bahnhöfen unterstützt.

SAB Schwäbische Alb-Bahn GmbH

Die SAB GmbH führt die planmäßigen Fahrten im Werktags- und Ausflugsverkehr sowie den Schienengüterverkehr auf der Alb-Bahn durch und betreut als zugelassenes Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU), die Aktivitäten des Vereins Schwäbische Alb-Bahn e.V. So sorgt die GmbH beispielsweise für die sichere Indienststellung der Fahrzeuge, überwacht die gesetzlichen Vorgaben und bildet das Personal für die SAB aus. Auch den Bau des Lokschuppens und der Gleisanlagen in Münsingen hat die Betriebsgesellschaft begleitet. Ebenfalls unter der Regie der SAB GmbH wird die DB-Fahrkartenagentur im Münsinger Bahnhof betrieben. Durch die umfangreichen Arbeitsfelder der SAB GmbH konnten in den letzten Jahre 12 Arbeitsplätze geschaffen werden, davon 5 in Vollzeit.

Kontakt

Reisedienst der
Schwäbischen Alb-Bahn

Bahnhofstraße 8
72525 Münsingen

Tel. +49 (0)7381-5017556 
(Mi. + Fr.: 09:00 – 13:15 Uhr)
Fax +49 (0)7381-921104

reisedienst@alb-bahn.com
www.alb-bahn.com

Öffnungszeiten

Ganzjährige Schalteröffnungszeiten:
Mi + Fr: 9:00 – 13:15 Uhr
(nicht feiertags)

Zusätzliche Saison Schalteröffnungszeiten:
30.04. bis 17.10. und im Dezember
:
Sa: 9:00 – 14:00 Uhr 
Sonn- + Feiertage: 10:00 - 17:15 Uhr