Was fährt heute

- kein SAB-Verkehr heute -

Nächste Sonderfahrt

Sa, 09. Juni 2018
Sa, 04. August 2018
Sa, 18. August 2018

Fahrt suchen

z.B. 22.04.2018
z.B. 22.04.2018

Live in Münsingen

Warenkorb

In Ihrem Warenkorb befinden sich:
0 Artikel

Warenkorb anzeigen

Zum Jubiläum der Strecke Honau - Münsingen kommt die Zahnradlok

Ein stählerner „Ehrengast“ bei der 125-Jahr-Feier im Herbst 2018

  • bossler
  • News
  • 10 Jan

Zum Jubiläum kommt die Zahnradlok

Der „Ehrengast“ bei der 125-Jahr-Feier der Strecke Honau-Münsingen im Herbst 2018

26 Jahre haben die Mitglieder des Vereins „Zahnradbahn Honau - Lichtenstein“ an ihrer Dampflok 97 501 gearbeitet, bevor sie im Jahr 2012 wieder in Betrieb genommen werden konnte. Kürzlich wurden auch die Arbeiten zur Ausstattung der historischen Lok mit moderner Sicherungstechnik fertiggestellt und die Zahnradlok ist bereit für den freizügigen Einsatz mit eigener Kraft im gesamten deutschen Schienennetz.

Für Ralf Stoll als 1. Vorsitzenden der ZHL war die freizügige Verwendbarkeit der Lok ohne zusätzliche Schlepplokomotive eine entscheidende Voraussetzung für die künftige betriebsfähige Erhaltung der wertvollen Maschine: „Selbst die noch vorhandenen Nebenstrecken der Region sind inzwischen alle mit Sicherungstechnik ausgestattet, ohne die Adaption der Lok wäre der Einsatzradius verschwindend gering geworden“, erklärt der 49-jährige Maschinenbauingenieur aus Metzingen.

Mit der Abnahme der Sicherungstechnik an der Lokomotive wird es jetzt hingegen möglich, dass die Lok nach fast 60 Jahren auch wieder auf dem noch existierenden Teil ihrer ehemaligen Stammstrecke, der heutigen Schwäbischen Alb-Bahn zum Einsatz kommen kann. Auf dieser Strecke fuhr am 1. Oktober 1893 der erste Zug zwischen Honau und Münsingen. In Vorbereitung der Feierlichkeiten zum 125. Jahrestag der Eröffnung haben sich der Münsinger Verein Schwäbische Alb-Bahn und die Reutlinger Zahnradbahnfreunde an einen Tisch gesetzt und sind über den Einsatz der Original-Lok auf der Schwäbischen Alb einig geworden.

„Die Mitglieder der Zahnradbahn Honau - Lichtenstein haben mit der betriebsfähigen Aufarbeitung der Zahnradlok in der deutschen Museumsbahnszene nicht nur viel Aufsehen erregt, sondern gleichzeitig technische Standards gesetzt“, sagt Bernd-Mathias Weckler von der SAB, der als Chef der Alb-Bahn die Anforderungen und Auflagen der Aufsichtsbehörden und die Schwierigkeiten beim Umgang mit historischem Material kennt. „Die erstmalige Ausstattung der historischen Baureihe mit moderner Zugsicherungstechnik und der damit verbundene Behörden-Marathon waren neben der eigentlichen Aufarbeitung der Lok nochmal eine Mammutaufgabe für die Reutlinger Techniker, die wir mit größtem Respekt verfolgt haben. Das Ergebnis ist ein Pionierstück“.

Der Einsatz auf der Alb ist für Michael Ulbricht, der bei den Zahnradbahnern für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist, etwas Besonderes: „Die Zahnradlok hat durch ihre technische und historische Einzigartigkeit bei ihren bisherigen Einsätzen immer schon außergewöhnliches Aufsehen erregt, aber wenn man sie in der herrlichen Landschaft rund um ihre alte Hausstrecke sehen kann, wird das noch einmal ein ganz anderes Erlebnis“. Mehr als bedauerlich findet Ulbricht, dass die 1969 stillgelegte und 1972 abgebaute Zahnradstrecke zu ihrem Jubiläum nicht mehr existiert. Umso mehr sei man im Ziel des Vereins bestärkt, diesen touristisch höchst interessanten Streckenabschnitt wieder aufzubauen und an die Schwäbische Alb-Bahn anzuschließen. „Der Einsatz der Zahnradlok auf der Alb-Bahn wird die Attraktivität einer wiederaufgebauten Zahnradbahn vor Augen führen“, ist sich Ulbricht sicher.


So geht mit dem Besuch der Zahnradlok auf der Alb für viele Eisenbahnfreunde aus nah und fern der langgehegte Wunsch in Erfüllung, diese einmalige Dampflokomotive auf der Strecke erleben zu können, für die sie einst konstruiert und gebaut wurde. Und noch mehr: Zum ersten Mal wird zum Jubiläum die „württembergische Hz“, wie die mächtige Zahnradlok bei den Bähnlern genannt wird, ihrer kleinen Dampflok-Landsmännin, der württembergischen T3 Nr. 930 in Münsingen begegnen. Auch das restaurierte Stationsgebäude in Kohlstetten und der historische Bahnhof Honau werden in den Festreigen eingebettet sein.

Markus Schilling freut sich daher nicht nur als hauptamtlicher Werkstattleiter und 2. Vorsitzender der SAB auf das Jubiläum: “Mit einem ganzen Strauß von Veranstaltungen und gleich mehreren Dampfloks, haben wir ein tolles Programm für Eisenbahnfreunde und die Bevölkerung geplant. Der Besuch der Zahnradlok und das Treffen der beiden Württembergerinnen aber wird das absolute Highlight“, freut sich der 31-jährige Pfullinger, der seine Eisenbahnkarriere bei den Zahnradbahnfreunden am Reutlinger Westbahnhof begonnen hatte.
Von 29. September bis 3.Oktober 2018 feiert die SAB übrigens nicht nur das Jubiläum der Strecke Honau - Münsingen, sondern gleichzeitig ihr eigenes: Der Verein Schwäbische Alb-Bahn wurde vor 15 Jahren gegründet und die Betriebsgesellschaft der SAB gibt es seit genau 10 Jahren.

Das Gesamtprogramm der Schwäbischen Alb-Bahn für das Jahr 2018 wird zum Start der CMT am 13.Januar veröffentlicht und ist ab diesem Zeitpunkt auch online auf www.alb-bahn.com abrufbar.
Der Verein Zahnradbahn Honau - Lichtenstein informiert unter www.zhl.de über seine Aktivitäten.

Kontakt

Reisedienst der
Schwäbischen Alb-Bahn

Bahnhofstraße 8
72525 Münsingen

Tel. +49 (0)7381-5017556 
(Fr.: 09:00 – 13:15 Uhr)
Fax +49 (0)7381-921104

reisedienst@alb-bahn.com
www.alb-bahn.com

Öffnungszeiten

Ganzjährige Schalteröffnungszeiten:
Fr: 9:00 – 13:15 Uhr
(nicht feiertags)

Zusätzliche Saison Schalteröffnungszeiten 01.05. bis 21.10. 

und an den Fahrtagen der Dampfzüge:

Sa: 9:00 – 14:00 Uhr 
Sonn- + Feiertage: 10:00 - 17:15 Uhr